Antarktis - Südpol
vorangehende Seite
end
Antarktis Eis- und Klimaforschung
Starke Veränderungen beim Larsen-Schelfeis 2017
Larsen-C-Schelfeis Ein gigantischer Eisberg ist entstanden 2017
Antarktis Eis- und Klimaforschung
Arktis - Antarktis
Videos über die Arktis Klimawandel
Arktis-Antarktis Aktuelle Eisbedeckung
Antarktis Karten Weitere Informationen
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Antarktis
Starke Veränderungen beim Larsen-Schelfeis

Im Januar 1841 stiess der Forscher James Clark Ross auf seiner Expedition auf der Suche nach dem magnetischen Südpol auf eine riesige Eiswand, deren Ränder sich auf beiden Seiten am Horizont verloren. Im Hintergrund erhoben sich hinter einer ausgedehnten Eisfläche Berge am Horizont. Die Ross-Expedition stiess damals auf den Nordrand einer riesigen Schelfeisfläche.

Larsen
In der Antarktis gibt 12 grössere Schelfeise. Viele dieser Eisflächen haben sich seit dem Ende des 19. Jahrhunderts nur wenig verändert. Andere Schelfeise wie das Larsen-Schelfeis waren im Laufe der Zeit starken Veränderungen unterworfen. Das Larsen-Schelfeis liegt an der Nordostküste der Antarktischen Halbinsel. Die Antartische Halbinsel ist eines der Gebiete auf der Erde, welche sich am stärksten erwärmt. Das Schelfeis wurde nach dem Antarktisforscher Carl Anton Larsen benannt. Das Larsen-Schelfeis unterteilt sich heute in die vier Sektionen Larsen A, Larsen B , Larsen C und Larsen D. In den vergangenen drei Jahrzehnten ereigneten sich in den beiden Sektionen Larsen A und Larsen B grosse Eisabbrüche. Im Eisfeld Larsen C zeichnet sich eine ähnliche Entwicklung ab.
Larsen
Larsen

Larsen A und Larsen B werden durch eine Reihe von eisbedeckten Inseln getrennt. Die Inselgruppe liegt im Seal Nunataks Schelfeis. Das Larsen A Schelfeis wird hauptsächlich von Geltschern genährt, welche von der Detroit-Hochebene herabfliessen. Das etwas grössere Schelfeis Larsen B erhält Eiszuwachs vom Greengletscher, vom Cranegletscher sowie anderen Gletscherströmen in der Region.

Im Januar 1995 brachen vom Schelfeis Larsen A rund 1'500 km2 Eis ab. Im Januar 2002 verlor Larsen B mit 3'250 km2 eine Eisfläche von der Grösse von Luxemburg. Von Larsen B blieb nach diesem Abbruch noch eine Restfläche übrig, welche heute Scar Inlet Schelfeis genannt wird.

Der grösste Eisverlust geschah zwischen 1986 und 2002. Zwischen 2003 und 2009 verlor das Seal Nunataks Schelfeis gemäss einer Studie von Christopher Shuman vom Goddard Space Flight Center der NASA 2 bis 3 m Eiskruste pro Jahr.

Die Eisschmelze liegen zwei Faktoren des Klimawandels zugrunde: Ersten verliert das Schelfeiswegen der Lufterwärmung an der Oberfläche an Masse. Zweitens beschleunigt das wärmere Meerwasser den Abschmelzprozess von unten.

Quelle: NASA Earth Observatory 2017
Text: RAOnline
Das Larsen-Schelfeis liegt im British Antarctic Territory (Britisches Antarktisgebiet).
Larsen
Eisabbruch beim Larsen-Schelfeis
Larsen
Larsen

Larsen-C-Schelfeis Ein gigantischer Eisberg ist entstanden 2017
NSIDC Ostantarktis - Filchner Schelfeis 2015
Starke Winde vermindern die Schneedecke
Klimaänderungen in der Vergangenheit Eiszeiten

nach oben

Klimaforschung: Weitere Informationen
Berichte über den Eisschild und das Schelfeis in der Westantarktis
ESA 2020 Eisberg A-68 vom Larsen-Schelfeis driftet nach NO
Alfred-Wegener-Institut 2017 Larsen-C-Schelfeis Gigantischer Eisberg ist entstanden
Alfred-Wegener-Institut 2016 Wie stabil ist der Westantarktische Eisschild?
Alfred-Wegener-Institut 2014 Rekordrückgang der Eisschilde
British Antarctic Survey 2014 West-Antarktis Starke Abkühlung 2010-2012
Ohio State University 2012 West-Antarktis Starke Erwärmung
University of Washington 2009 West-Antarktis Starke Erwärmung 1957-2006
Alfred-Wegener-Institut 2006 West-Antarktis Rascher Rückzug des Eisschildes
Eis- und Klimaforschung in der Antarktis
Schmilzt das Eis an den Polen der Erde?
Gefahren durch auftauenden Permafrost
Antarktisches Eisschild
Grönland - Im Land der Eisbären
European Project for Ice Coring in Antarctica (EPICA)
West-Antarktis Starke Erwärmung 1957-2006
West-Antarktis Eismasse verringert sich
Klimawandel: Pinguine in Gefahr
West-Antarktis Rascher Rückzug des Eisschildes
Rascher Temperaturanstieg über der Antarktis
Bilder
Videos Länder-Informationen Karten Klima
Antarktis und Arktis
Antarktis - Antarctica Eis- und Klimaforschung
Heard and McDonald Islands
Links
Externe Links
NASA Earth Observatory

RAOnline Antarktis & Arktis Startseite
top
vorangehende Seite