Klima
Extremereignisse - Hochwasser
vorangehende Seite
end
Wetterlagen Starkniederschläge - Hochwasser
Hochwasser: Deutschland April 2006
Hochwasser Karten und Satellitenbilder 2013
Wasserstrassen Informationen
Die Donau als europäische Wasserstrasse
Die Elbe als europäische Wasserstrasse
Der Rhein
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Flusshochwasser in Europa
Hochwasser in Deutschland
Hochwasser: Deutschland und Tschechien April 2006
Karten und Satellitenbilder Hochwasser Tschechien Hochwasser Bilder
Situation Elbe Situation Hamburg Situation Niedersachsen
9. April 2006: Niedersachsen - Elbe erreicht neue Höchststände

Das Elbe-Hochwasser hat Niedersachsen heftiger als erwartet getroffen und die Jahrhundertmarke von 2002 erreicht, zum Teil bereits übertroffen. Und die Fluten steigen weiter. Die Landkreise Lüneburg und Lüchow-Dannenberg lösten inzwischen Katastrophenalarm aus.

Im niedersächsischen Hitzacker wurden am Morgen 7,63 Meter gemessen - 13 Zentimeter mehr als bei der Jahrhundertflut 2002. Der Scheitel werde bei etwa 7,75 Meter liegen. Hitzacker ist überflutet. Die historische Altstadt steht zu etwa zwei Drittel unter Wasser. Die Menschen versuchen verzweifelt, ihre Häuser mit Sandsäcken und Planen zu schützen.

Niedersachsen ist das Hochwasser schneller als erwartet gestiegen.

Die Deiche halten dem Druck bisher stand. Das Umweltministerium erhofft sich weitere Entlastung dadurch, dass in Brandenburg Wehre an der Havel geöffnet werden sollen. Dies würde den prognostizierten Höchststand um 11 Zentimeter entlasten.

Das Hochwasser wird nach Einschätzung des Landesamtes für Wasserwirtschaft voraussichtlich erst in etwa zehn Tagen wieder abfliessen. Helfer fürchten, dass deswegen die Deiche vor allem an den kleineren Nebenflüssen Jeetzel und Seege durchweichen könnten. Zur Verstärkung der Schutzwälle wurden mehr als 1,2 Millionen Sandsäcke aufgeschichtet.

Niedersachsen investierte in den vergangenen Jahren 60 Millionen Euro in die Verstärkung der Elbdeiche. Allerdings gibt es zwischen Neu Garge und der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern noch einen 12,6 Kilometer langen alten Deich. Dieser ist mit 20 Metern nur halb so breit wie die neuen Deiche und hat zudem einen weniger stabilen Sandkern.

Links
Externe Links
Niedersachsen
NLWKN
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz

LWKN überregionaler Hochwassermeldedienst

NLWKN überregionaler Hochwassermeldedienst Übersicht Binnen- und Tidepegel

Weitere Informationen
Schutz vor Hochwasser - Aufgabe für viele!
Klimawandel und Flusshochwasser in Europa
Präventiver Hochwasserschutz zahlt sich aus
Elbe als europäische Wasserstrasse
Hochwasser Rumänien April 2006
Massenbewegungen
Elbeflut (Deutschland) August 2002
Hochwasser in Mitteleuropa Mai 2010
top
vorangehende Seite