Klima
flag Hochwasser-Management flag
vorangehende Seite
end
Hochwassermanagement Bern
Lyss Lyssbachstollen: Baubeginn
Lyss Lyssbachstollen: Eine Investition mit Weitblick
Lyss Lyssbachstollen: Technische Eckdaten
Lyssbachstollen Inbetriebnahme Entlastungsstollen
Hochwasserschutz Weitere Informationen
Weitere Informationen
Hochwasser-Management Hochwasserschutz
Hochwasser-Management Startseite
Naturgefahren in der Schweiz
Geografie-Erdkunde Naturwissenschaften & Technik Klima
Hochwasser-Management im Kanton Bern
Lyssbachstollen: Die Bauarbeiten beginnen

In den vergangenen Monaten sind die Vorarbeiten für den Bau des Lyssbachstollens umgesetzt worden. Mit dem Einbau der SBB-Hilfsbrücke anfangs September 2009 wird nun die eigentliche Bauphase eingeleitet. Am 25.August 2009 orientierten Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer und Andreas Götz, Vizedirektor im Bundesamt für Umwelt, die Medien und damit die Öffentlichkeit über das Projekt und die bevorstehenden Arbeiten.

Sicherheit vor Hochwasser

grössere Grafik
Die Sicherheit vor Hochwasser rückt für Lyss und Umgebung in greifbare Nähe. An einer Medienkonferenz in Lyss informierten Verantwortliche von Kanton und Bund über das Projekt und über die Bauarbeiten. Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer sieht im Lysser Hochwasserschutz eine Aufgabe zum Wohle zukünftiger Generationen. "Wir sind heute gefordert, gute, weitsichtige Lösungen zu finden und zu realisieren", so Barbara Egger-Jenzer vor den Medien.

"Die 52,3 Millionen Franken für den Lyssbachstollen sind viel Geld. Den Gegenwert, den wir dafür erhalten, werden die Lysserinnen und Lysser und wir alle noch lange Zeit zu schätzen wissen". Andreas Götz, Vizedirektor im Bundesamt für Umwelt, würdigte in seinen Ausführungen die Qualität und den Stellenwert des Hochwasserschutzprojektes: "Das vorliegende Stollenprojekt stellt die optimale und nachhaltigste Lösung für einen hochwassersicheren Lebensraum dar. Zudem wird das Lyssbachgerinne ökologisch stark aufgewertet". Dementsprechend beteiligt sich der Bund mit dem möglichen Maximalbeitrag für das Stollenprojekt von 43,1 Prozent (rund 22,5 Millionen Franken) an den Gesamtkosten. Der Kanton Bern beteiligt sich mit 33 Prozent (rund 17,3 Millionen Franken) an den Kosten des Hochwasserschutzprojektes, der Renaturierungsfonds steuert zusätzlich pauschal 450'000 Franken an die ökologischen Aufwertungsmassnahmen bei. Auf den Gemeindeverband Lyssbach entfallen die Restkosten von rund 12 Millionen Franken.

Jörg Bucher, Projektleiter im Tiefbauamt des Kantons Bern sowie Kurt Högger, Projektleiter der Bauunternehmung, informierten über den Stand der Bauarbeiten. So wurde in einem ersten Schritt im Bereich des zukünftigen Auslaufbauwerkes Fulenmatt der Baustellenplatz installiert. Zudem wurden Vorarbeiten für den Einbau der SBB-Hilfsbrücke getroffen. Die Brücke wird anfangs September 2009 eingebaut. Mit den Tunnelbohrarbeiten wird im Frühling 2010 begonnen. Im November 2011 wird der Stollen - wenn alles planmässig läuft - in Betrieb genommen. Die Bauarbeiten werden Mitte 2012 mit den Fertigstellungsarbeiten definitiv abgeschlossen sein.

Der 2,57 Kilometer lange Lyssbach-Stollen verläuft vom Gebiet Leen am südlichen Ortseingang von Lyss bis in die Fulenmatt oberhalb der Einmündung des Lyssbaches in die Alte Aare. Mit einer Kapazität von 70 Kubikmetern pro Sekunde kann der Stollen das Anderthalbfache eines Jahrhunderthochwassers bewältigen.

nach oben

Der Lyssbachstollen

Der 2,57 Kilometer lange Lyssbach-Stollen verläuft vom Gebiet Leen am südlichen Ortseingang von Lyss bis in die Fulenmatt oberhalb der Einmündung des Lyssbaches in die Alte Aare. Mit einer Kapazität von 70 Kubikmetern pro Sekunde kann der Stollen das Anderthalbfache eines Jahrhunderthochwassers bewältigen.

Quelle: Kanton Bern, Tiefbauamt, August 2009
Hochwasser-Entlastungsstollen
Hochwasser-Entlastungsstollen am Thunersee Kanton Bern
Hochwasserschutz im Sarneraatal Kanton Obwalden
Hochwasserschutz Sihl, Zürichsee und Limmat Entlastungsstollen Thalwil
Hochwasserschutz-Massnahme Entlastungskanal Grafiken

nach oben

Weitere Informationen
Hochwasserschutz Aare
Seeland (Schweiz): Juragewässerkorrektion
Hochwasser-Management
Hochwasserschutz-Bauwerke Erneuerungsbedarf
Hochwasserschutz Aare
Gefahrenkarten
Präventiver Hochwasserschutz
Aargau: Koordinierter Hochwasserschutz entlang der Reuss
Links
Externe Links
Aktuelle Abfluss- und Wasserstandsdaten

Kanton Bern
Kanton Bern: Informationen über Energie und Wasser
Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion
Energie
Wasser
top
vorangehende Seite