RAOnline EDU Zoologie: Tiere in der Savanne - Giraffen, Zebras, Schimpansen, Spitzmaulnashorn
Zoologie und Botanik
Tiere in der Savanne
vorangehende Seite
end
Zoologie Tiere in der Savanne
Afrika
In grösseren Gruppen leben Giraffenweibchen länger 2021
Zoo Zürich Spitzmaulnashorn Olmoti kehrt nach Afrika zurück 2018
Giraffenbabys erben Fleckenmuster von ihren Müttern 2018
Savannen-Schimpansen leiden unter Hitze-Stress 2018
Zebras: Immer der Erinnerung nach 2017
Die afrikanische Lewa Savanne im Zoo Zürich 2017
Elefanten in Afrika und Asien Bilder
Subtropische Zone
Subtropische Zone
Subtropische Zone Klima
Subtropische Zone Klimadiagramme
Vegetationszonen in Afrika Savannen
Steppen sind weite, meist baum- und strauchlose Grasfluren. Nähern sich diese Steppen im Norden und im äquatornahen Raum den Waldgürteln, so sind die Flächen zusehends mehr mit Baumgruppen durchsetzt.

Ausserhalb der immergrünen tropischen Regenwäldern nehmen die Niederschläge gegen die beiden Wendekreise hin ab, und die Trockenzeit nimmt zu. In diesen Gebieten hat sich eine Vegetation entwickelt, welche man früher tropische Steppen nannte. Heute bezeichnet man die Vegetation der wechelfeuchten Tropen als Savannen. Das Savannenklima hat eine ausgeprägte Regenzeit und eine lange Trockenzeit. Nahe beim tropischen Regenwald ist die Trockenzeit kürzer, nahe bei den Wüsten sehr lang.

Die Savannen werden in die äquatornahen Feuchtsavanne, die Trocksavanne und die wüstennahe Dornensavanne aufgeteilt. Trockensavanne und Dornensavanne sind Halbtrockengebiete.

Bilder Videos Länder-Informationen Karten Klima
Naturwissenschaften und Technik Geografie-Erdkunde Klima
RAOnline EDU: Subropische Zone Startseite
vorangehende Seite