Erdbeben - Earthquake - Tsunami
Erdbeben - Tsunami
vorangehende Seite
end
Erdbeben und Tsunamis
Tsunami Tsunami-Auslöser Erdbeben
Tsunami Entstehung
Tsunami Tsunami-Auslöser Erdrutsche
Tsunami Links
Tsunami Warnsysteme
Tsunami Merkmale Fakten
Tsunami Merkmale Stichworte
Tsunami Wellenlänge und Seetiefe
Tsunami Bilder
Erdbeben Informationen
Tsunami Weitere Informationen
RAOnline Tsunamis
RAOnline Erdbeben
RAOnline Vulkanismus
Naturwissenschaften Geografie-Erdkunde Klima
Tsunami
Tsunami: Auslöser
Ein Tsunami kann verschiedene Ursachen haben: Erdbeben, Erdrutsche, Vulkanausbrüche, Meteoriteneinschläge usw. Die bei weitem häufigste Ursache sind heftige Erdbeben.
Die Auslöser von vielen Tsunamis sind Erdbeben, welche unter dem Meeresspiegel ( Seebeben) stattfinden. Die Hypozentren solcher Beben liegen vielfach an den Rändern von Kontinentalplatten.
Besonders häufig treten solche Seebeben an den Plattenrändern der zirkumpazifischen Zone auf. Japan wird jährlich mindestens einmal von grösseren Tsunami-Wellen heimgesucht. Ein Tsunami kann den Pazifik in wenigen Stunden überqueren.

Sobald die Tsunami-Welle den Küstenbereich erreicht, macht sie das, was alle Wellen tun:

Die Wellenlänge nimmt ab und die Wellenhöhe nimmt zu.

Tsunami-Wellen können in Ausnahmefällen bis gegen 30 m hoch werden.Die Zerstörungskraft dieser Welle ist gewaltig. In der Regel machen sich Tsunamis durch aufeinander folgende rasch ansteigende und ebenso schnell wieder fallende Flutwellen bemerkbar. Eine Tsunami besteht also aus vielen kleineren Wellenhügeln mit Wellenhöhen bis gegen 2 m.

Erdbeben in Japan
Erdbeben im Pazifischen Ozean
Tsunami vom 11. März 2011
Tsunami-Auslösung
Bildanimation

Informationen zum Thema Tsunami
Tsunami Im Pazifischen Ozean Salomonen 2007
Tsunami Im Pazifischen Ozean Samoa 2009
Tsunami-Auslöser: Erdrutsche
Erdbeben in Japan am 11. März 2011
Weitere Informationen über das Erdbeben und den Tsunami
Wellenhöhe, Kosten, Updates, Forschungsberichte usw.
Tsunami Eingangsseite top Erdbeben Eingangsseite
vorangehende Seite