Erdbeben - Earthquake - Tsunami
Kontinentalverschiebung - Plattentektonik
vorangehende Seite
end
Tektonik Kontinentalverschiebung - Kontinentaldrift
Kontinentalverschiebung Tektonische Platten
Tektonische Platten Spreizungs- bzw. Kollisionsraten
Submarine Vulkane an der Plattengrenze im Pazifik
Weltkarte der Vulkane, Erdbeben und Tektonischen Platten
Mittelatlantischer Rücken Vulkanausbrüche am Meeresboden
Wie brechen Kontinente auseinander?
Wie begann die Plattentektonik auf der Erde?
Superkontinent Gondwana
Wandernde Kontinente schufen artenreiche Korallenriffe
Plattentektonik weitere tektonische Platten
Tektonik Informationen
Weitere Informationen
Kontinentalverschiebung - Kontinentaldrift Startseite
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Tektonische Platten

Tektonische Platten und Bruchlinien

Auf dem indischen Subkontinent gibt es viele Extreme. So finden wir dort, die grössten Höhenunterschiede der Welt. Der Subkontinent liegt in einer Zone mit den höchsten tektonischen und vulkanischen Aktivitäten auf dieser Erde. Die Malediven liegen lediglich bis zu 2,30 m über dem Meeresspiegel. Am Nordrand befindet sich hinter der Himalayakette die 2,5 Millionen km2 Fläche umfassende Hochebene von Tibet auf durchschnittlich 4'500 m ü. M. liegt. Am Südrand von Tibet erheben sich alle 14 Berggipfel mit über 8'000 m ü. M. auf unserem Planeten. (siehe: Subduktionszone im Himalaya)

Der Pazifische Feuerring («Pacific Ring of Fire») ist ein System von Ozeangräben mit Inselbögen, Vulkangebirgsketten und sich verschiebenden Erdplatten, welche den ganzen Pazifischen Ozean umgeben.

Im Pazifischen Becken ereignen sich weltweit etwa 90% aller Erdbeben. Es sind sogar 95% aller Erdbeben, wenn man den Alpide-Gürtel, welcher durch Java und Sumatra in Indonesien zieht, in den Feuerring miteinschliesst. Der «Pacific Ring of Fire» ist eine direkte Folge der Plattentektonik und der Bewegung und Kollision der in Erdplatten aufgeteilten Erdkruste. Die sich nordwestwärts verschiebende Pazifische Platte taucht entlang einer Linie, welche vom Inselbogen der Aleuten (U.S.A.), der Halbinsel Kamtschatka (Russland) bis nach Japan, unter die Nordamerikanische und Ochotskische Platte ab (Subduktion). Weiter im Süden kollidieren einige kleinere tektonische Platten bei den Marianen Inseln, den Philippinen, Bougainville, Tonga und Neuseeland mit der Pazifischen Platte.

Publikation: Weltkarte der Vulkane, Erdbeben und Tektonischen Platten
RAOnline Download
Quelle: USGS
englisch
Weltkarte der Vulkane, Erdbeben und Tektonischen Platten
9,3 MB PDF Download
2006
Oman - Land am Rande der Kontinentalplatten
VIDEO
Gebirge
Erdbeben im Pazifischen Ozean
Tsunami vom 11. März 2011
Tsunami-Auslösung
Bildanimation

nach oben

Weitere Informationen
Vulkanismus - Vulkane Plattenverschiebung: Geologie in Oman
Seismische und tektonische Karten - Gefährdungskarten
Tsunami Eingangsseite top Erdbeben Eingangsseite
vorangehende Seite