Naturwissenschaften
Energie - Umwelt
Elektrische Energie
vorangehende Seite Suche
end
Energie Schweiz Wasserkraft
Stromerzeugung mit Wasser Hydraulische Erzeugung
Wasserkraftanlagen in der Schweiz
Turbinenarten Francis-, Kaplan- und Peltonturbinen
Talsperren Mauertypen - Staumauern und Stauseen Bilder und Daten
Energie Schweiz Wasserkraft Statistiken
Schweizer Stromproduktionsmix Beispiel Jahr 2016
Elektrische Energie aus Wasserkraft Kennzahlen 2010
Energie Schweiz Weitere Informationen
Weitere Informationen
Energie Schweizer Strom-Liefermix 2014
Beiträge zur Energie-Diskussion
Beiträge zur Diskussion über die Energiewende
Wasserkraftpotenzial der Schweiz 2050
Naturwissenschaften Geografie-Erdkunde Klima
Schweiz: Hydraulische Erzeugung von elektrischer Energie
Niederdruck- und Hochdruckkraftwerke

Neben Laufkraftwerken (Niederdrucklaufkraftwerken in Flussläufen und Hochdrucklaufkraftwerken, welchen Flusswasser in Druckleitungen zugeführt wird) werden in der Schweiz Speicherkraftwerke (Hochdruckkraftwerken, welchen Wasser aus Speicherseen zugeführt wird) zur Erzeugung von elektrischer Energie verwendet.

Dotierkraftwerke nutzen die in der Betriebskonzession festgelegteRestwassermenge in einem Fluss. Sie stellen zudem sicher, dass dievorgeschriebene Restwassermenge im Flussbereich erhalten bleibt.

Neuere Kraftwerkanlagen (Pumpspeicherkraftwerke) sind so eingerichtet, dass sie in den Sommermonaten mit der überschüssig erzeugtenEnergie wieder Wasser in die Stauseen hochpumpen. Das hochgepumpte Wasser liefert anschliessend weniger Energie zur Stromerzeugung als zum Hochpumpen gebraucht wurde. Diese Energieverluste werden hingenommen, weil das Wasser in den Stauseen in den Wintermonaten zur Erzeugung von wertvoller Spitzenenergie benutzt werden kann. Der Winterstrom kann im Stromhandel zu einem besseren Preis verkauft werden als der überschüssige Sommerstrom. Der europäische Stromverbund (ein Tauschhandelmit Elektrizität). Swissgrid hat ihre Netzleitstelle in Laufenburg AG. Swissgrid Control plant und überwacht rund um die Uhr den Betrieb auf dem Schweizer Übertragungsnetz und stellt den Stromaustausch mit Europa sicher.

Wirtschaftliche Situation von Schweizer Energieversorgungsunternehmen 2017
Wasserkraftwerke in einem schwierigen Marktumfeld

Die Kernkraftwerke und Flusskraftwerke decken mit ihrer Stromproduktion den Grundbedarf an elektrischer Energie in der Schweiz ab (Bandenergie). Die Speicher- und Pumpspeicherkraftwerke erzeugen die Spitzenenergie, welche an Tagen mit sehr hohem Stromverbrauch ins Verteilungsnetz eingespeist wird. Die Stromerzeugung in den Speicher- und Pumpspeicherkraftwerken kann je nach Nachfrage zugeschaltet oder wieder abgeschaltet werden.

Schweizer Stromproduktionsmix Beispiel Jahr 2016
Produktionsmix ist nicht gleich Liefermix
Schweizer Strom-Liefermix Strommix ab Steckdose, entspricht dem den Endverbrauchern gelieferte elektrische Strom
Schweizer Produktionsmix Der in Schweizer Kraftwerken erzeugte elektrische Strom
Schweizer Liefermix An die Schweizer Steckdosen wird nicht nur Strom aus Schweizer Produktion geliefert: Es herrscht ein reger Handel mit dem Ausland, bei dem Strom exportiert und importiert wird. Deshalb stimmt der Schweizer Produktionsmix nicht mit der durchschnittlichen Zusammensetzung des gelieferten Stroms (= Schweizer Liefermix) überein.
Quelle: BFE

nach oben

Weitere Informationen
Pumpspeicherkraftwerke
Wasserkraftwerke Speicherkraftwerk
Elektrische Energie Produktion & Verbrauch
Wasserkraftwerke Flusskraftwerk
Kernenergie
Links
Externe Links
Bundesamt für Energie
end
vorangehende Seite