Klima
Monsun - Windsystem in Südasien und Südostasien
vorangehende Seite
end
Monsun in Asien Windsystem in Südasien und Südostasien
Monsun 2011 Überschwemmung in Pakistan
Monsun in Asien Weitere Informationen
Pakistan: Weitere Informationen
Hilfe für Flutopfer in Indien 2008
Südostmonsun in Pakistan 2010
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Monsun - Windsystem in Südasien und Südostasien
Flutkatastrophe in Pakistan 2011
Überschwemmungen in Pakistan im August und September 2011

Ein Jahr nach der Flutkatastrophe in Pakistan sind erneute Überschwemmungen in den nächsten Wochen nicht auszuschliessen. Bis zu fünf Millionen Menschen, die immer noch in provisorischen Notunterkünften leben, könnten laut Angaben der Vereinten Nationen betroffen sein. "Die Wettervorhersagen deuten mit hoher Wahrscheinlichkeit neue Fluten an", so CARE-Mitarbeiter Thomas Schwarz, der zurzeit vor Ort ist. Wie auch im letzten Jahr würden es wieder die Frauen und Kinder sein, die davon am meisten betroffen wären.

Bislang fehlen aber noch fast 400 Millionen Euro, die der Nothilfeplan der pakistanischen Regierung für die Sicherung der Grundversorgung der am meisten betroffenen Menschen vorgesehen hat. "Die internationale Gebergemeinschaft, die pakistanische Regierung und internationale Organisationen müssen weiterhin sowohl den Wiederaufbau als auch die Katastrophenvorsorge voranbringen. Ansonsten wird sich das Elend vom letzten Jahr bald wiederholen", berichtet Thomas Schwarz.

Nach schweren Fluten im Juli und August 2010 stand über ein Fünftel des Landes unter Wasser. Mehr als 20 Millionen Menschen waren betroffen, sie verloren ihre Häuser, ihre Ernten und ihren Besitz. Seither hat CARE über eine Million Menschen durch Nothilfe und Wiederaufbauprogramme geholfen. Mit lokalen Partnern arbeitet CARE in Gemeinden, um sicherere Unterkünfte zu bauen und unterstützt Familien bei der Schaffung neuer Einkommensmöglichkeiten.

Kleinkredite, Saatgut und Ausbildungsprogramme verbessern das Leben der Menschen und bieten Zukunftsperspektiven. Auch Katastrophenvorsorge steht auf dem Plan, erklärt Thomas Schwarz: "Es sind einfache Massnahmen wie Frühwarnsysteme, sichere Lagerräume für persönliche Dokumente sowie Evakuierungspläne, die im Notfall Leben retten und Existenzgrundlagen sichern können."

Quelle: Text CARE Deutschland, Juli 2011

Flut in Pakistan 2011 - Situation am 23. September 2011

In Pakistan waren im September 2011 mindestens 5,44 Mio Menschen von den Überschwemmungen betroffen. Rund 1,8 Mio Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Über 2,8 Mio Menschen benötigten dringend Lebensmittelhilfe. Über 6'000 vorübergende Notunterkunfte wurden in 14 Distrikten der Provinz Sindh eingerichtet. Bis am 12. September 2011 wurden rund 200 Todesfälle im Zusammanhang mit den Fluten gemeldet. 22 der 23 Distrikten in der Provinz Sindh und Teile von Balochistan wurden teilweise überflutet.

Rund 20'000 Bewässerungensysteme wurden in der Provinz Sindh durch die Monsufluten beschädigt oder zerstört. Rund 80% des Agrarlandes in Sindh werden künstlich bewässert. Die Aussaat des Winterweizens ist gegenwärtig gefährdet.

Quelle: OCHA, September 2011

nach oben

Weitere Informationen
Länderdaten: Pakistan
Erdbeben inPakistan
El Niño - La Niña Wetterphänomen
Erdrutsch in Pakistan: Hunza-Region
Überschwemmungen in Bangladesh
VIDEO- Bildanimation
Südostmonsun über dem Indischen Subkontinent
Monsun Startseite
end
vorangehende Seite