Klima
Hochwasser-Management
vorangehende Seite
end
Hochwassermanagement Bern
Auen sind Freizeiträume und Naturschutzgebiete
Naturschutzgebiet Kanderdelta
Hochwasserschutz Weitere Informationen
Weitere Informationen
Hochwasser-Management Hochwasserschutz Publikationen
Hochwasser-Management Startseite
Naturgefahren in der Schweiz
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
^
Hochwasser-Management: Seeregulierung im Kanton Bern
Auenlandschaften sind Freizeiträume und Naturschutzgebiete
Bei Niedrigwasser bilden sich in den Auenlandschaften der alten Flussläufe Biotope mit einem idyllischen Charakter. Aus Sandbänken werden kleine Inseln mit kurzen Sandstränden, wie sie die Erholungsuchenden aus dem Reiseprospekten kennen. Restwasser formt sich zu kleinen Seen und Buchten. Statt Palmen mit Kokosnüssen spiegeln sich Ulmen, Weiden oder Grauerlen im klaren Wasser. Die Auenlandschaften beherbergen nicht nur eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt, sondern an schönen Sommertagen auch eine stattliche Anzahl an Picknick- und Badetouristen.

Im Gegensatz zu den Tieren und Pflanzen sind die Touristen weniger gut auf die sich verändernden Wassermengen im Fluss vorbereitet. Die Kraftwerkbetreiber wissen, dass vor allem nach heftigen Gewittern die Wassermenge im Fluss rasch ansteigen kann. Bei extremen Situationen müssen die Überlaufwehre ohne Vorwarnung geöffnet werden. Die Kraftwerkbetreiber betrachten daher den wachsenden "Auentourismus" mit gemischten Gefühlen. An einigen Orten sind neben den üblichen Warntafeln auch Sirenen installiert worden, welche die Freizeitsuchenden rechtzeitig vor der herannahenden Gefahr warnen sollen.

Naturschutzgebiete
Erlebnis Natur Naturschutzgebiet Kanderdelta Ausflug

nach oben

Weitere Informationen
Erlebnis Natur Naturschutzgebiet Kanderdelta Ausflug
Gewässerregulierung
Gefahrenkarten
Links
Externe Links
Aktuelle Abfluss- und Wasserstandsdaten

Kanton Bern
Kanton Bern: Informationen über Energie und Wasser
Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion
Energie Wasser
top
vorangehende Seite