Hurricanes
end
Tropische Wirbelstürme Hurrikane Auswirkungen
Hurrikane Jeanne und Karl 21.09.2004
Hurrikane Alex 12.08.2004
Hurrikane Maria und Jose 19.09. - 02.10 2017 von den Antillen nach Europa
Hurrikan Wilma 19.10. bis 01.11 2005 vom Golf von Mexiko nach Europa
Hurrikane Harvey, Irma, Jose und Maria Hurrikane im Vergleich 2017
Tropische Wirbelstürme Hurrikane Forschung
Hurrikane auf Abwegen sorgen für Starkniederschläge in Europa 2019
Tropische Wirbelstürme Hurrikane
Hurrikane im Atlantik Filme
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
vorangehende Seiteend
Tropische Wirbelstürme
Hurrikane auf dem Weg nach Europa

Die Wettersituation am 21. September 2004 zeigt über dem Atlantik eindrücklich die globale Verknüpfung des Wettergeschehens. Obwohl die IR-Nachtaufnahme des EUMETSAT nur die oberen Wolkenschichten in einer ausgeprägten Helligkeit zeigt, ist über dem nördlichen Atlantik ein Wolkenband erkennbar, welches von der Ostküste der U.S.A. bis nach Mitteleuropa reicht. Dieses Wolkenband beginnt beim aktiven Hurrikan "Jeanne" vor North Carolina und erstreckt sich der Küste Kanadas entlang über Irland bis nach Osteuropa hinein. In diesem Wolkenband sind die abgeschwächten Tiefdruckgebiete der Hurrikane "Ivan" und "Frances" eingelagert.

Der Hurrikan "Jeanne" wird von einem Hochdruckgebiet über den nördlichen Appalachen davon abgehalten an die Küste der U.S.A. zu ziehen. "Jeanne" zieht daher über die Bahamas in nördliche Richtung in den Atlantik hinaus.

Hurrikan "Karl" hat seinen Weg nach Norden begonnen. Er wird Nordamerika nicht erreichen. Stattdessen wird er auf das Hochdruckgebiet vor Spanien stossen.

Der Tropische Sturm "Lisa" wird sich voraussichtlich zum Hurrikan entwickeln. Bisher zieht der Sturm in Richtung der Karibik.

Weitere Informationen
Hurrikane Hurrikane Kategorie 5 Hurrikane - Taifune Tracks - Zugbahnen
Ex-Hurrikan Alex über Europa Ex-Hurrikan Wilma über Europa
Tropische Wirbelstürme
Hurrikan-Saison 2010 im Atlantik
Video
top
vorangehende Seite