Klima im Wandel - Climate Change
vorangehende Seite
end
Wetter und Klima Klimawandel
WMO Kohlendioxid-Konzentration 2006
Klima und Wetter Weitere Informationen
Links
Weitere Informationen
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Klimawandel
WMO: Die Kohlendioxid-Konzentration war 2006 auf Rekordhoch
2006 erreichte die Kohlendioxid (CO2)-Konzentration in der Atmosphäre den Höchststand seit Beginn der Aufzeichnungen.

Die CO2-Konzentration erreichte 2006 einen Wert von 381,2 ppm (parts per million = CO2-Teilchen auf 1 Million Gasteilchen). 2005 lag der wert noch um 0,53 Prozent tiefer als im Jahr 2005 mit 379,2 ppm.

Nach Wasserdampf sind Kohlendioxid (CO2), Methan-Gas (CH4) und Distickstoffmonoxid (N2O) die drei häufigsten Treibhaus-Gase in der Lufthülle der Erde. Die Treibhaus-Gase werden als die Hauptverursacher der weltweiten Erwärmung und des Klimawandels betrachtet.

Kohlendioxid wird hauptsächlich beim Verbrennen von fossilen Brennstoffen wie Heizöl, Benzin, Diesel usw. erzeugt.

 

Auf der Nordhalbkugel war 2007 das zweitwärmste Jahr seit Beginn der Messreihe im Jahre 1850. Die Durchschnittstemperatur lag um 0,63°C höher als der Temperaturmittelwert von 1961 bis 1990 mit 14,6°C.

Auf der Südhalbkugel wurde das neuntwärmste Jahr registriert. Die Durchschnittstemperatur lag um 0,20°C höher als der Temperaturmittelwert von 1961 bis 1990 mit 13,4°C.

Der Januar 2007 war mit 12,7°C der wärmste Monat seit Beginn der Temperaturmessungen. Der Vergleichswert der Periode 1960 bis 1990 beträgt 12,1°C.

Distickstoffmonoxid (N2O)
Die Distickstoffmonoxid (N2O)-Konzentration war 2006 mit 320,1 ppm um 0,25 Prozent höher als 2005 mit 319,2 ppm. Dies ist ebenfalls ein Rekordwert. Distickstoffmonoxid wird auch als "Lachgas" bezeichnet.
Fast ein Drittel der Stickstoffdioxid-Menge, welche an die Luft abgegeben wird, ist auf Tätigkeiten der Menschen wie ...

das Verbrennen von fossilen Brennstoffen,
das Verbrennen von Biomassen,
den Gebrauch von Düngemitteln
und gewissen industriellen Prozessen
zurückzuführen.

Methan-Gas (CH4)

Methan-Gas blieb 2006 mit 1782 ppb (parts per billion = Methangas-Teilchen auf 1 Milliarde Gasteilchen) nahezu auf demselben Stand wie 2005.
Rund 60 Prozent der Methangas-Menge, welche an die Luft abgegeben wird, ist auf Tätigkeiten der Menschen wie ...

die Gewinnung von fossilen Brennstoffen,
das Verbrennen von Biomassen,
den Reisanbau,
die Herdenhaltung von Gross- und Kleinvieh
zurückzuführen.

Rund 60 Prozent der Methangas-Menge stammt aus den natürlichen Umwandlungsprozessen in Feuchtgebieten und die Tätigkeiten von Termiten.

Kohlendioxid (CO2)

Die Kohlendioxid (CO2)-Konzentration ist seit dem Ende des 18. Jahrhundert um rund 36 Prozent angestiegen.

Kohlendioxid wird hauptsächlich beim Verbrennen von fossilen Brennstoffen wie Heizöl, Benzin, Diesel usw.
erzeugt.

Quelle: World Meteorological Organization WMO, Dezember 2007
The World Meteorological Organization WMO is the United Nations' authoritative voice on weather, climate and water.
sinngemässe übersetzung aus dem Englischen: RAOnline

nach oben

Weitere Informationen
WMO 2007 - 1.Jahreshälfte mit Wetterrekorden 2007
WMO 2006- Siebtwärmstes Jahr seit 1861 2006
WMO 1998-2007 ist das wärmste Jahrzehnt
Klimawandel Globale Klimaberichte
BAFU Indikatoren zu Ursachen des Klimawandels
Klimawandel: Was ist das?

nach oben

Links
Externe Links
WMO World Meteorological Organization
top
vorangehende Seite