Wildtiere
Wildtiere: Der Bär in der Schweiz
end
Bären in der Schweiz Problembären
Bärensichere Abfallbehälter
Schweiz Tipps für den Umgang mit Bären
Weitere Informationen
Wildtiere Weitere Informationen
Bären Schweiz Konzept Bär
Umgang mit Bären: Ein Bär in Sicht - Was tun?
Problembär JJ3
Thema: Wildtiere
vorangehende Seiteend
Wichtige Tipps des WWF für den Umgang mit Bären
Prototypen für zwei bärensichere Abfallbehälter sind fertig
Der WWF Schweiz und die in Rümlang tätige Firma Brüco Swiss AG präsentierten am Donnerstag die ersten beiden Prototypen von bärensicheren Abfallbehältern. Diese kommen schon bald in den Bärenregionen zum Einsatz. Vorher müssen sie aber in den kommenden Wochen noch Tests in einem Bärengehege in einem Schweizer Zoo bestehen.

Bereits im vergangenen Jahr bestellte der WWF Schweiz in Kanada einen bärensicheren Abfallbehälter. Mit dem Ziel, diesen von einer Schweizer Firma nachbauen und in unseren Bärenregionen zum Einsatz zu bringen.

Kurt Eichenberger, Verantwortlicher Artenvielfalt beim WWF Schweiz, ist überzeugt, "dass diese bärensicheren Abfallbehälter dazu beitragen, dass Bären künftig nicht mehr so nahe an menschliche Siedlungen herankommen."

Die vor und nach dem Abschuss von JJ3 an die Bündner Behörden gestellten Forderungen hält Kurt Eichenberger aufrecht: "Der Kanton muss sein Abfallmanagement dringend verbessern und die Bevölkerung über die bärensichere Abfallentsorgung informieren. Der Kanton hat bereits signalisiert, dass er hier vorwärts machen will."

Die blechverarbeitende Brüco Swiss AG hat sich mit dem Entsorgungssystem "Abfallhai" einen internationalen Namen geschaffen. Vor gut einem halben Jahr wurde die Firma auf die Bärenthematik aufmerksam. "Zu diesem Weckruf trugen auch die Medien bei", betont Marcel J. Strebel, Geschäftsführer der Zürcher Unterländer Firma. JJ3 habe viel zur Entwicklungsarbeit beigesteuert.

Marcel J. Strebel: "Aus den zahlreichen Eingaben hat sich eine Zusammenarbeit zwischen dem WWF, Tierexperten aus Kanada, Behörden und Betroffenen entwickelt. Daraus entstanden zwei Prototypen, welche kurz vor dem Bärentest stehen."

Das eine Modell, der "Abfallhai bärenstark", ist für den Einsatz in Gemeinden vorgesehen und der Kunststoffbehälter "animalproof JJ3" für die breite Abdeckung im Gelände und im grösseren Umfeld von Dörfern. Gemäss Marcel J. Strebel habe der Kanton Graubünden "bereits grosses Interesse bekundet und hat ein Abfallkonzept mit unserem System in Vorbereitung."

Quelle: Text WWF Schweiz 2008

nach oben

Schweiz: Bärengebiet
Val Müstair, Graubünden (Schweiz)
Parco Nationale Italiana "Adamello Brenta"

nach oben

Publikationen
RAOnline Download
Quelle: Schweizerischer Nationalpark
Der Bär ist ein Raubtier
PDF Download PDF-File (144KB)
Quelle: WWF Schweiz
Bärenstudie
PDF Download PDF-File (280KB)
Links
Externe Links
BAFU: Umwelt Schweiz
Schweizerischer Nationalpark
KORA Schweiz
WWF Schweiz
WWF Österreich
Land Tirol
Kanton Graubünden
Weitere Informationen
Bären in Österreich
Braunbären: Rettet die Alpenbären
RAOnline Wildtiere Startseite
vorangehende Seite