vorangehende Seite
end
Aufbau von Gletschern
Gletscher in der Schweiz Grundlagen
Gletschertypen
Gletscherformen und -eigenschften
Gletscher in der Schweiz Weitere Informationen
Video
Gletscher-Videos Schweiz
Gletscher Permafrost Klima Geografie - Erdkunde
Gletschertypen

Die Gebirgsgletscher werden unterteilt in Eisstromnetze, Talgletscher und Kargletscher.

Die Eisstromnetze sind Gletschersysteme, welche über die Wasserscheide hinaus miteinander verbunden sind. Im Alpenraum sind solche Eisstromnetze nicht mehr vorhanden.

Gletscherarten
Talgletscher Firn- oder Kargletscher

Talgletscher liegen in einem Tal und beim Vorstossen gleiten sie in die Talebene wie der 26 km lange Aletschgletscher in der im Kanton Wallis (Schweiz).

Je nach Ausprägung des Nährgebietes spricht man bei Talgletschern von Firnstromgletschern, Firnmuldengletschern , Firnkesselgletschern oder Lawinenkesselgletschern.

Die Alpengletscher sind eigentliche Talgletscher (auch Zungengletscher genannt). Talgletscher sind nicht mehr über die Wasserscheiden miteinander verbunden.

Untertypen: Firngletscher, Talgletscher, Vorlandgletscher

Kargletscher sind in muldenartigen Nischen im Fels eingelassen, in sogenannten Karen. Vom Prinzip her handelt es sich bei diesem Gletschertyp um einen sehr kleinen Talgletscher.

Die Gletscherzunge reicht bei typischen Kargletschern nicht weit aus dem Kar heraus , oder sie ist nicht deutlich ausgebildet. Viele grössere Gletscherströme nehmen ihren Ausgangspunkt in Karen.

Kargletscher sind Überreste von grossen Talgletschern, die ihre Zunge verloren haben.

Da die Schneegrenze nahe dem Rand des Kars liegt, kann ein Kargletscher keine Zunge mehr ausbilden. Zudem stürzen am Rand des Kargletschers oft Eislawinen ab, die die Zungenbildung verhindern

Plateaugletscher Inlandeis
Gletscher, die auf hohen Bergen liegen, nennt man Plateaugletscher. Gletscher werden auch hoch oben auf den Bergen gebildet. Diese Berge werden durch die sie umgebenden Gletscher, von allen Seiten abgeschliffen, bis nur noch ein spitzer Berggipfel übrigbleibt.

Sie bedecken die Hochflächen von Gebirgen. Plateaugletscher finden wir u.a. auf Island oder im Skandinavischen Gebirge in Norwegen.

Weite Teile der Antarktis und von Grönland sind mit Inlandeis bedeckt.
Eiskappen
Dieser Gletschertyp entsteht vor allem auf Inseln wie Spitzbergen (Svalbard vor der Nordküste Norwegens), wo sich die Eisströme aus dem zentralen Firngebiet heraus in alle Richtungen talwärts bewegen.

nach oben

Gletscherformen und -eigenschaften
Gletscher Aufbau und Gestalt in Bildern
Gletscher Moränenzüge im Himalaja
Gletscher
weitere Gletschervideos aus der Schweiz
Informationen zum Thema Antarktis
Klima und Eis: Antarktis Antarktis in Bildern
Gletscherlandschaft: Unterrichtsmaterial
top
vorangehende Seite