Aktionen gegen den Bildungsabbau im Kanton Aargau
Bildungspolitik im Kanton Aargau
end
Aktion gegen Bildungsabbau 2003 und 2004
Medienmitteilung des alv Klassengrösse 28: (K)ein Problem?
Hintergrundinformationen Wussten Sie schon?
Volksweisheiten und Sprichworte Politik Das "Spiel" um Fakten Aspekt
Aargauer Regierung Die Absichten Bildungsdepartement Präzisierungen
Der Aktionstag: Ein Erfolg? Pressemeldungen Schüler/innen-Protestplakate
Finanz- und Steuerpolitik Mechanismen
Aktion gegen Bildungsabbau 2014 und 2016
Aargau: Bildungsabbau 2013 - 2014 Aargau: Bildungsabbau 2016
Reformen Strukturreform im Kanton Aargau
Thema: Informationen aus dem Schulbereich
Thema: Bildungsforschung & Bildungsreformen
vorangehende Seiteend
Aktion gegen den Bildungsabbau 2003 und 2004

Grafik-Quelle: ALV

Aargauer Regierung will den Staatshaushalt bis 2006 um insgesamt 787 Millionen entlasten.

Im Sparpaket ist vorgesehen, dass die Gemeinden mehr Lasten übernehmen müssen. Vorgesehen ist, dass sich die Gemeinden an den Lehrerlöhnen, den Prämienverbilligung für Krankenkassen und den Leistungen der Kantonsspitälern beteiligen müssen. Der Regierungsrat fordert die Gemeinden auf, Zusammenarbeit und Zusammenschliessungen zu prüfen. Der Regierungsrat hat die geplanten Massnahmen in 3 Kategorien eingeteilt. Für die Verschlechterung der finanziellen Perspektiven des Kantons sind u.a. Massnahmen des Bundens (neuer Finanzindex beim Finanzausgleich usw.) verantwortlich.

Der Bildungsbereich macht im Staathaushalt etwa 37% der Gesamtausgaben aus. Am Sparpaket ist Bildung mit 17% unterdurchschnittlich belastet. Bei der Bildung sind im Sparpaket u.a. folgende Massnahmen vorgesehen:

- generelle Senkung der Gesamtlohnsumme um 0,5 Prozent
- Anhebung der erlaubten Klassengrösse um 2 Schüler. Eine Ausnahme bildet hier die Ralschule.
- die Anhebung der Mindestschülerzahl pro Klasse an der Bezirksschule auf 18 und auf der Primarstufe auf 22 Schüler

Die Anhebung der Mindestschülerzahlen bringt vor allem die kleineren Bezirksschulen in Bedrängnis. Von den 42 Bezirksschulen des Kantons verlieren möglicherweise rund 10 Schulen ihre Existenzgrundlage.

Weitere Informationen
Umbau der Aargauer Volksschule
Strukturreform im Kanton Aargau 2006-2010
Aargau:Bildungs- und Lohnabbau 2014
Search RAOnline Suche
top
vorangehende Seite