Klima im Wandel
vorangehende Seite
end
Polgebiete Klimawandel
CAFF Arktische Biodiversität - Trends 2010
Polgebiete Arktis und Antarktis Weitere Informationen
Arktis und Antarktis
Weitere Informationen
Videos über die Arktis Klimawandel
Naturwissenschaften Arktis-Antarktis Geografie Klima
Klimawandel in der Arktis
Arktische Biodiversität - Trends 2010

Einzelne arktische Lebensräume für Flora und Fauna, einschliesslich Meereis, Tundra, Seen, Mooren usw. sind in den letzten Jahrzehnten verschwunden. Bei einigen charakteristischen arktischen Lebensformen wurden negative Entwicklungen beobachtet.

Die Veränderungen in der arktischen Biodiversität werden weltweite Auswirkungen haben. Die Menschen in der Arktis werden sich grossen Herausforderungen stellen müssen.

Der Bericht «Arctic Biodiversity Trends 2010» (Arktische Biodiversität - Trends 2010: Ausgewählte Indikatoren des Wandels) beschreibt die Veränderungen in der arktischen Biodiversität. Der Synthese-Bericht präsentiert wissenschaftlicher Erkenntnisse über den Status und die Trends für ausgewählte Arten in der arktischen Artenvielfalt. Der Bericht wurde durch die Arbeitsgruppe «Conservation of Arctic Flora and Fauna» (Erhaltung der arktischen Flora und Fauna) (CAFF) des Arktischen Rates bearbeitet.

Die arktische Biodiversitätvon ist zahlreichen Stressfaktoren betroffen

Der Bericht «Arctic Biodiversity Trends 2010», welcher von einigen der weltweit führenden Experten der arktischen Ökosysteme und biologische Vielfalt geschrieben wurde, ist der Beitrag des Arktische Rates die Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr der Biodiversität im Jahr 2010. «Arctic Biodiversity Trends 2010» gilt als Vorbericht für das Projekt "Arctic Biodiversität Assessment "(ABA), welches vom Arktischen Rat geleitet wird.

Der Bericht basiert auf 22 Indikatoren und liefert eine Momentaufnahme der Trends, welche in der arktischen Artenvielfalt heute zu beobachten sind. Die Eisbären gehören zu den bekanntesten Arten, deren Lebensweise von den Veränderungen beeinflusst werden. Neben den Eisbären gibt es noch zahlreiche andere Pflanzen und Lebewesen, welche von den sich abzeichenden Veränderungen betroffen sind.

Die Indikatoren zeigen, dass sich die Arktis in den letzten Jahrzehnten dramatisch verändert hat und, dass einzigartige arktischen Lebensräume für Flora und Fauna verschwinden. Einige dieser Arten haben für die Menschen, welche in der Arktis leben, eine grosse Bedeutung.

weitere Informationen zum Bericht «Arctic Biodiversity Trends 2010»
Quelle: Conservation of Arctic Flora and Fauna (CAFF) Working Group under the Arctic Council 2010 (Text: RAOnline)

nach oben

Weitere Informationen
weitere Informationen zum Bericht «Arctic Biodiversity Trends 2010»
Bilder
Videos Länder-Informationen Karten Klima
Klima
top
vorangehende Seite