Klima
Hochwasser-Management
vorangehende Seite
end
Hochwassermanagement Aargau
Schweiz Hochwasserschutz in der Vergangenheit
Aargau Korrektion der Reuss
Aargau Hochwasserschutz
Hochwasserschutz Weitere Informationen
Weitere Informationen
Naturgefahren in der Schweiz
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Hochwasserschutz in der Vergangenheit
Hochwasserschutz im Mittelland

Im Mittelalter zwang das Bevölkerungswachstum viele Menschen die ufernahen Gebiete der Mittellandflüsse zu besiedeln. Diese Gebiete (in vielen Regionen Schachen genannt) waren bei Hochwasser äusserst überschwemmungsgefährdet.

Ab dem 15. Jahrhundert begannen die lokalen Gemeindebehörden, Uferschutzbauten zu erstellen. Die Uferschutzbauwerke wurden ohne Absprache mit den benachbarten Gemeinden lediglich zum Schutz der lokalen Schachenbewohner errichtet. Das unkoordinierte Vorgehen brachte nicht nur Vorteile.

Ab 1802 formierte sich die Schweizerische Eigenossenschaft allmählich zu einem modernen, föderalistisch ausgerichteten Bundesstaat.

Die Inkraftsetzung der Bundesverfassung im Jahr 1848 brachte die Gemeinden und Kantone dazu, gemeinschaftliche Aufgaben wie den Überschwemmungs- und Uferschutz gemeinsam anzupacken.

Bundesgesetze wie das Bundesgesetz über die Wasserpolizei von 1877 schufen die Voraussetzungen dafür, dass die Kantone eigene Wasserbaupolizeigesetze erarbeiteten.

Die Arbeiten der 1. Juragewässer-Korrektion im Bereich der Aare wurden von 1868 bis 1891 durchgeführt.

1886 wurde mit den Bauarbeiten für eine umfassende Korrektion der Emme begonnen. Wie bei allen Korrektionsvorhaben dieser Zeit bestanddie Absicht, mit einer gleichmässigen Begradigung und Eindämmung des Flusses die Fliessgeschwindigkeit der Gewässer zu erhöhen. Eine höhere Fliessgeschwindigkeit begünstigt die Tiefenerosion, was in der Regel zu einer allmählich Absenkung der Flusssohle führte. Ein tieferer Grundwasserspiegel brachte negative Folgen für die Landwirtschaft und die Grundwasserversorgung mit sich.

Informationsquellen: Bundesverwaltung, Kanton Solothurn
Bearbeitung: RAOnline
Hochwasserschutzprojekte in der Schweiz
Bern-Freiburg-Neuenburg-Waadt-Solothurn Juragewässer-Korrektion
Luzern-Aargau Hochwasserschutz und Renaturierung Reuss
Aargau Koordinierter Hochwasserschutz entlang der Reuss
St. Gallen (Schweiz) - Vorarlberg (Österreich) Int. Rheinregulierung
St. Gallen-Glarus-Schwyz Linth-Korrektion Projekt "Linth 2000"
Wallis Projekt «3. Rhonekorrektion»

nach oben

Weitere Informationen
Hochwasserschutz Aare
Seeland (Schweiz): Juragewässerkorrektion
Hochwasser-Management
Hochwasserschutz-Bauwerke Erneuerungsbedarf
Gefahrenkarten
Präventiver Hochwasserschutz
Aargau: Koordinierter Hochwasserschutz entlang der Reuss
RAOnline Schweiz
Wandern im Auenschutzpark
Reussuferweg Aareuferweg
Wandern im Auenschutzpark Aargau
Wandern an der "Toten Reuss"
Wandern beim Wasserschloss AG Wandern um den Flachsee AG
Wandern an der "Stillen Reuss"
Auengebiete imAARGAU Karte und Informationen
Links
Externe Links
Kanton Aargau
Gemeinde Eggenwil
Stiftung Reusstal
Stadt Bremgarten
top
vorangehende Seite