Klima im Wandel - Climate Change
vorangehende Seite
end
Klimakonferenz-COP13 Bali (Indonesien) 2007
Road Map verabschiedet
Greenpeace zu COP13 in Bali
COP 13 Bali Action Plan english
Klima Weitere Informationen
Klima Weitere Informationen
Links
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Klimakonferenz-COP13 Bali 2007
13. Weltklimakonferenz in Bali: Bali Road Map verabschiedet
Ein gutes Zeichen für die künftigen Verhandlungen
Die Klimakonferenz hat ihr Ziel erreicht: Die rund 190 in Bali anwesenden Staaten haben sich auf einen Verhandlungsrahmen für das künftige internationale Klimaregime geeinigt. Das neue Regime soll bis Ende 2009 definiert werden.

Dieser Erfolg zeugt von der Handlungsbereitschaft der Staatengemeinschaft, darunter die USA, Indien und China, zur Bekämpfung der Klimaerwärmung. Die Schweizer Delegation erachtet dies als ein gutes Zeichen für die künftigen Verhandlungen.

Mit der in Bali verabschiedeten Road Map haben die Staaten die Themen und den Fahrplan der künftigen Verhandlungen festgelegt. Dies soll einen nahtlosen übergang vom jetzigen in das künftige Klimaregime sicherstellen, was von höchster Wichtigkeit für eine effiziente Bekämpfung des Klimawandels ist.

Nach langen Verhandlungen haben die Staaten - darunter die USA, Indien und China - das Schlussdokument der Konferenz angenommen. Die Bali Road Map bedeutet, dass Fortschritte in mehreren Fragen erzielt wurden. Alle Staaten erklärten ihre Bereitschaft, sich in diesen Prozess zu engagieren. In der Einschätzung der Schweizer Delegation haben die Schwellenländer ebenfalls einen ersten Schritt in Richtung einer aktiven Teilnahme an den internationalen Anstrengungen zur Emissionsminderung gemacht.

Die Konferenz in Bali hat die Möglichkeit eröffnet, die internationale Klimapolitik mit neuen Ideen und Handlungsbereichen anzureichern. Eine breite Palette von Vorschlägen in den Bereichen Emissionsreduktion, Adaptation (Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels), Technologietransfer und Finanzierung müssen bis Ende 2009 ausgehandelt werden.

Die Verhandlungen über den Adaptations-Fonds unter dem Kyoto-Protokoll wurden ebenfalls abgeschlossen. Dieser Fonds zur Unterstützung von Anpassungsmassnahmen an die Auswirkungen der Klimaerwärmung in den ärmsten Ländern soll in Kürze seine Tätigkeit aufnehmen. Anton Hilber von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) wurde in den Exekutivrat des Fonds gewählt.

Die Schweizer Delegation hat verschiedentlich zum Erfolg der Konferenz beigetragen. Der Schweizer Vorschlag, den Clean Development Mechanism (CDM) einer Prüfung zu unterziehen, wurde angenommen. Die Schweiz hat auch ein verursachergerechtes Finanzierungsmodell für Adaptation vorgestellt, welches den benötigten Finanzierungsbedarf der kommenden Jahre decken soll.

Quelle: Text Bundesamt für Umwelt BAFU Schweiz, Dezember 2007
Bali Bali
Meeresspiegelanstieg Afrikas Küsten sind bedroht
Kiribati Leben an der Frontlinie des Klimawandels
Klimawandel am Tschadsee
Hochwasser im Sahel

nach oben

Dokumentation - Berichte
RAOnline Download
Source: United Nations Framework Convention on Climate Change UNFCCC

Bali Action Plan

english
104 kB PDF-File
PDF Download

nach oben

Weitere Informationen
OcCC: Klimaänderung und die Schweiz 2050
Klimawandel: Was ist das?
ETHZ Klimaforschung nur mit breiter Vernetzung
Globale Klimaberichte
Unterrichtsmaterial Klimaberichte - Klimawandel

nach oben

Links
Externe Links
Bali 2007: United Nations Climate Change Conference (COP 13 ) United Nations Framework Convention on Climate Change The Climate Change Projects Office (CCPO)
is jointly funded by the Department of Trade and Industry (DTI) and the Department for Environment, Food and Rural Affairs (Defra) United Kingdom UK
Special Link
Main Portal Portal deutsch
International Schweiz
top
vorangehende Seite