Wandern in der Schweiz
Wallis - Valais
vorangehende Seite
end
Wallis
Lötschental
Wandern Schweiz Alpen
Wanderungen Blatten - Fafleralp - Guggisee
Wandern in der Schweiz
Blatten - Fafleralp - Gletschertor Guggisee - Fafleralp
Diese Wanderung führt uns zuhinterst ins Lötschental, das grösste und tiefste Längstal an der Südflanke der Berner Alpen, wo der Lötschenfirn eine zirka 6 Kilometer lange Gletscherzunge, den sogenannten Langgletscher, ins Tal hinunterschickt. Das in früheren Zeiten weit abgelegene Tal ist seit der Eröffnung des Lötschbergtunnels im Jahre 1913 immer mehr zu einem beliebten Ausflugsziel für Wanderer und Bergsteiger geworden. Loetschental

Seit das Lötschental durch eine Autostrasse erschlossen ist, hat es sich zu einem kleinen hochalpinen Ferienparadies gewandelt, obwohl immer noch zahlreiche Bergbauern den Alpweiden ihre Existenz abringen.

Verkehrsmittel
Transport Transport Stationen
cablecar
railways Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn BLS
Goppenstein Gampel-Steg
bus Post - Autobus Goppenstein Gampen
Blatten VS Fafleralp VS
Loetschental
Vergrösserung: Bitte auf das Diagramm klicken.
Wanderweg
Stationen Höhe in m Strecke in km
Blatten
Kühmad
Fafleralp
Gletscherstafel
Grundsee
Pt. 2108
Guggisee
Guggistafel
Fafleralp
1540
1625
1795
1763
1837
2108
2007
1933
1795
0
3
4,5
5
5,5
9
10,5
11,5
13
Loetschental
Lötschental
Essen & Unterkunft
  Stationen Strecke in km
Blatten
Fafleralp
0
5 / 13
Blatten
Fafleralp
0
5 / 13
Fafleralp
Punkt 2108
5 / 13
9
Links
Externe Links
Bern-Lötschber-Simplon Bahn BLS Bilder, Infos
Brig Tourismus Lötschental
Lötschental Lötschental
Weltnaturerbe Schweiz Aletschgebiet
Fafleralp
Ferienregion Lötschberg
Hotel im Lötschental
Tourismus am Lötschberg
Blatten VS

Wir steigen von der Postauto-Haltestelle zum höher gelegenen Dorf Blatten empor, das für sein schönes Dorfbild weitherum bekannt ist. Wir verlassen Blatten talaufwärts und gelangen über den Weiler Eisten nach Kühmad mit seiner malerischen Wallfahrtskapelle. Auf dem folgenden Wegstück benützen wir für kurze Zeit die Fahrstrasse und steigen dann in Abkürzungen auf dem Fussweg zum Hotel Fafleralp hinauf, das in einem schönen Naturpark liegt. Weiter taleinwärts erreichen wir das Ende der Fahrstrasse mit der Postautohaltestelle, wo wir bei den heute meist zu Ferienhäusern umgebauten Alphütten des Gletscherstafel den Bach des Tales, die Lonza, überqueren.

 

Fafleralp VS

Wir wenden uns jetzt talauswärts und über die langgezogene Gugginalp erreichen wir vorbei am malerischen Guggisee knapp an der Baumprenze die Hütten des Guggistafels, die ebenfalls im Sommer von Touristen bewohnt werden. Auf einem Felsrücken steigen wir zur Fafleralp hinunter, wo wir das Postauto erreichen, das uns nach Goppenstein bringt. Wer noch Zeit und Lust hat, kann statt mit dem Postauto zu fahren vorbei am Hotel Fafleralp, nach Blatten weiterwandern.

Gletschertor Guggisee VS

In leichtem Anstieg erreichen wir nach der Uberquerung eines Seitenbaches den kleinen Grundsee. Wir wandern talaufwärts. Von Süden her stösst hier der Dischliggletscher ins Tal vor und im Osten nähern wir uns dem Gletschertor des Lariggletschers. Vor dem Gletschertor zweigen wir nach links ab und steigen am andern Talhang zu Punkt 2'108 hinauf, der höchsten Stelle unserer Bergwanderung.

EDU
Berner Oberland Schmelzender Firn gibt auf dem Lötschenpass 4'000-jährige Bergausrüstung frei
Informationen über die Region
Jungfrau-Region Bern (deutsch) Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch (deutsch)
Wanderungen in der Region
RAOnline
Wandergebiet Grimsel - Furka - Obergoms - Urserental
Informationen über den Kanton Wallis
EDU
Der Kanton Wallis bei RAOnline
Lötschberg-Basistunnel Berghilfe Gampel
ohne Gewähr
top
vorangehende Seite