Qualitätsmanagement
end
Bildungsarbeit Schweiz
Unterricht: Arbeiten mit schriftlichen Unterlagen
Bildungsarbeit Schweiz
Thema: Bildungsforschung & Bildungsreformen
vorangehende Seite
Unterricht: Arbeiten mit schriftlichen Unterlagen - Die 'SQ3R-Methode'
Die 'SQ3R-Methode' zeigt Dir eine Möglichkeit, wie man die umfangreichen Unterlagen erfolgreich lernen kann. Dazu müssen die folgenden fünf Schritte aber genau eingehalten werden:

1. Überblick (Survey)
2. Fragen (Question)
3. Lesen (Read)
4. Rekapitulieren (Recite)
5. Rückblick (Review)

Die 'SQ3R-Methode' oder Wie arbeitet man mit schriftlichen Unterlagen?
1.
Überblick (Survey)
Zunächst verschaffst Du Dir einen Überblick über den Inhalt des Textes. Lies ihn zunächst 'diagonal' durch. Achte auf Zwischentitel oder Hervorgehobenes. Markiere Dir die wichtig erscheinenden Passagen mit Farben. Schreibe die wichtigen Fremdwörter heraus und erkundige Dich nach ihrer Bedeutung (Dein Lehrer hilft Dir, falls nötig).
2.
Fragen (Question)
Aufgrund der vorgegebenen Lernziele und des in Schritt 1 erworbenen Überblicks stellst Du möglichst konkrete Fragen an den Text. Halte Deine Fragen schriftlich fest! Es ist klar, dass es für Dich als 'Anfänger' schwierig ist, Dir selber die richtigen Fragen zu stellen. Diese Fragen sind aber entscheidend für den Erfolg der SQ3R-Methode; lasse Dir deshalb ausreichend Zeit für eigene Denkarbeit. Wichtig ist auch, dass Deine Fragen alle Lernziele berücksichtigen.
3.
Lesen (Read)
Lies nun den gesamten Text nochmals, jetzt aber sehr sorgfältig durch. Suche nach Antworten auf Deine Fragen. Vielleicht musst Du die Formulierung Deiner Fragen nachträglich etwas abändern. Präge Dir dabei die Hauptpunkte der gelesenen Abschnitte ein.
4.
Rekapitulieren (Recite)
Lege die Unterlagen bei Seite und beantworte Deine Fragen mit eigenen Worten. Mach dies wenn möglich in schriftlicher Form oder durch lautes Antworten.
5.
Rückblick (Review)
Zum Schluss geht es noch darum, die Arbeit zu kontrollieren, allenfalls zu bereinigen:
- Decken Deine Fragen alle Lernziele ab?
- Musst Du Dir noch weitere Fragen überlegen?
- Sind die Fragen richtig und vollständig beantwortet?

Bei besonders langen Texten (bzw. grossen Themen) ist es empfehlenswert, bei Schritt 2 bis 4 den Inhalt zu unterteilen. Du stellst vorerst also nur zu einem Teilgebiet Fragen zusammen und schliesst dann die Schritte 3 (lesen) und 4 (Rekapitulation) an. Dann formulierst Du die Fragen für ein weiteres Teilgebiet.

Versuche, wenn immer möglich, die ganze Breite Deines Gruppenthemas in der oben skizzierten Weise zu meistern. Eine Spezialisierung der Gruppenmitglieder auf einzelne Teilgebiete hat keinen Sinn, weil Deine Klassenkameraden in der Unterrichtsrunde Anspruch auf Experten für das ganze Thema haben. Aus diesem Grund musst Du auch die Lernkontrolle bestehen.

Quelle: EducETH

Search RAOnline Suche
top
vorangehende Seite