Sie sind hier: Home > Bhutan > Overview > Information > Bhutan deutsch> Überblick > Landesinformationen Search
Bhutan Information
Bhutan Informationen in deutscher Sprache
Bhutan im Überblick
Bhutan - Königreich im Himalaya
Bhutan: Landesinformationen
Grafik Grafik
letzte Seiteend
Grafik
Grafik
Informationsbrochüre "Bhutan - Land des Donnerdrachens"
Bhutan: Land des Donnerdrachens

Bhutan heisst in der Landessprache Dzongkha «Druk Yul» (Land des Donnerdrachens) und liegt im östlichen Himalaja, eingebettet zwischen China (Tibet) und Indien.

Das kleine Bergland ist ungefähr so gross wie die Schweiz, hat aber rund zehnmal weniger Einwohner.

Grafik
Informationsbroschüren
Informationen über Bhutan
in deutscher Sprache und in englischer Sprache
Bhutan Informationen aus Österreich Bhutan Informationen aus der Schweiz
Grafik

Die Höhenunterschiede sind enorm: Zwischen dem südlichen Tiefland und den Bergriesen im Norden liegen über 7000 Höhenmeter. Bhutan grenzt an China, Nepal, Bangladesh und Indien.

Bevölkerung

Die buddhistischen Drukpas oder «Ngalops», die eng mit den Tibetern verwandten Nordbhutaner, stellen die Mehrheit der Bevölkerung. Im Osten leben die «Sharchops», die ältesten Bewohner, welche ursprünglich von Burma ein gewandert sind, im Süden die nepalistämmigen hindutstischen «Lhotshampas». Offizielle Amtssprache ist das mit dem Tibetischen verwandten «Dzongkha» der Nordbhutaner.

Geschichte

Bis zur Gründung der noch heute regierenden Bhulan Erbmonarchie 1907 war die Macht zwischen weltlichen und geistlichen Würdenträgern aufgeteilt. Der heutige König, His Majesty King Jigme Singye Wangchuk, ist der vierte Repräsentant der Wangchuk-Dynastie.

Das überschaubare Königreich wird mittels Kabinett, Nationalversammlung und ziviler Verwaltung regiert. Bis in die Fünfzigerjahre war Bhutan für Fremd nicht zugänglich.

Mit einer vorsichtigen Politik der öffnung sucht das Königreich seither eine Balance zwischen Bewahrung der Tradition Anschluss an die Moderne.

1998 unterstellte sich der König gegen den Willen der Abgeordneten der Autorität des Parlaments und weitete dessen Machtbefugnisse aus. Und im Zuge einer ehrgeizigen Dezentralisierungspolitik wurden die Distrikte auf Kosten der Zentralgewalt gestärkt.

Wirtschaft

Bhutan gehört zu den ärmsten Ländern Asiens. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung lebt nach wie vor von der Berglandwirtschaft. Es wird sowohl Ackerbau als auch Milchwirtschaft und Viehzucht betrieben. Die Forstwirtschaft ist insbesondere für die Regierung eine wichtige Einnahmequelle. Ungefähr 70% der Landesfläche sind noch von Wald bedeckt.

Durch die dünne Besiedlung ist das Land ökologisch weitgehend intakt. Rund ein Viertel der Staatsfläche ist Nationalpark, in dem der Wald geschützt wird. Der grösste Teil der Wälder ist kaum erschlossen. Der wenig entwickelte Industriesektor wird von der Energieproduktion dominiert. Der Dienstleistungssektor besteht vorwiegend aus Leistungen der Staatsangestellten. Bewusstwird auf eine qualitative und behutsame Entwicklung des Tourismus gesetzt, der in den letzten Jahren Politik zugenommen hat.

Politik

Nach Protesten und Demonstrationen wurden Tausende von sogenannt «illegalen» Südbhutanern nach Nepal ausgewiesen. Während die geflüchteten Oppositionellen den Konflikt als Kampf um Demokratisierung und Menschenrechte sehen, verstehen der König und die buddhistische Bergbevölkerung diese Auseinandersetzung als Uberlebenskampf ihrer einzigartigen Kultur. Seit einigen Jahren kommt es vermehrt zu Spannungen zwischen den buddhistischen Nordbhutanern und den hinduistischen Südbhutanern.

Für weitere Unruhe sorgten bis anfangs Januar 2004 indische Rebellen, die im Süden Bhutans zahlreiche Stützpunkte unterhielten, von wo aus sie Guerilla-Angriffe auf das mächtige Nachbarland Indien lanciert haben. Die Royal Bhutanese Army hat die Rebellen mit indischer Unterstützung aus diesen Gebieten vertrieben.

Go und Kira: Traditionelle Kleidung in Bhutan

Das Tragen der traditionellen Tracht der Nordbhutaner, der «Kira» für die Frauen und des «Gho» für die Männer , wurde 1989 für die ganze Bevölkerung zur Pflicht.

«Kira» für die Frauen
Königin Ashi Tshering Pem Wangchuck und Prinzessin Ashi Chimi Yangzom
«Gho» für die Männer
Grafik
Weitere Informationen
in deutscher Sprache
Bhutan Informationen aus Österreich Bhutan Informationen aus der Schweiz
Österreich in Bhutan Die Schweiz in Bhutan
in englischer Sprache
Bhutan Tourism Topics Bhutan Visitor Information
Religion in Bhutan People in Bhutan
Culture in Bhutan Motorbiking
Tshechu Festivals Trekkings
Bhutan Information on natural hazards Bhutan's Glacial Lakes Climate Change
About
Bumthang
About
Lhuentse and Mongar
About
Trashigang
About
Gasa-Laya-Lingzhi-Lunana
About
Thimphu
About
Trongsa and Zhemgang
About
Paro and Haa
About
Wangduephodrang
About
Punakha
About
Trashiyangtse-Yangtse
About
Southern Bhutan
Grafik
Links
Externe Links
HELVETAS DEZA Schweiz
Grafik
Grafik
top
letzte Seite Bhutan Home